„Mut verspricht Lebendigkeit“

Janas Buchkaleidoskop

Mut verspricht lebendigkeit

„Farben dazwischen entstehen, wenn Entscheidungen fehlen, die zu einem gehören.
Dunklere Schattierungen funkeln, weil die helleren noch nicht gewählt.“

*

„Beende das Warten, es sind die Tage nicht wert.
Nichts im Leben kann geändert werden, wenn es nicht von innen nach außen geht,
und ein mancher will es eben nicht, den Frieden im inneren spüren.
Nimm deinen Sonnenschein und geh deinen Weg.“

Mehr zum Buch und weitere Leseproben gern unter .. http://buchkaleidoskop.reikipraxis-goeritz.de/49.html

Ursprünglichen Post anzeigen

„Liebe in stürmischen Zeiten“

„… Der Sommer brach an und die Stadt war erhalten geblieben. Von den mehr als zehntausend Einwohnern waren nur ein paar Hundert im Zuge der Besetzung oder „Befreiung“ ums Leben gekommen. Die wenigsten davon allerdings aufgrund von Kampfhandlungen, die meisten durch die Gewalt der Rotarmisten. Es waren nur ein paar Schüsse von deutscher Seite aus … Weiterlesen „Liebe in stürmischen Zeiten“

„Erinnerungsblick“

Janas Buchkaleidoskop

erinnerungsblick1

Reihenweise Gedanken, Altpapier.
Schwarze Buchstaben auf weißen Seiten.
Wer hat das geschrieben?
Um wessen Leben dreht es sich hier?
Ich drehe ab und lese, nehme es mit und erfahre mehr,
beginne mich zu interessieren und gehe zur Tür.
Meine Jacke überm Arm.
Und als ich so die Treppen im Haus herunterlaufe, begegnet mir eine Frau,
jung an Jahren.
Sie weint und sitzt auf einer der Stufen allein.
„Wenn es weh tut, geh hindurch, stelle dich der Wahrheit.
Es wird dich schmerzen, wie nie zuvor, doch es wird dich auch heilen in der Seele.“
Diese Zeilen waren mir in Erinnerung, ich suche das Blatt mit dem Geschriebenen,
setze mich zu ihr und gebe ihr es zu lesen.
Ich warte auf eine Reaktion wie, „Was für ein Geschwätz,  als ob das helfen könnte.“
Doch ich werde überrascht.
Sie nimmt mich in ihren Arm und Tränen rinnen über ihr Gesicht
und weil ich…

Ursprünglichen Post anzeigen 118 weitere Wörter

„Liebeswort“ Gedichte

Janas Buchkaleidoskop

Liebeswort Gedichte

„Manchmal schon weinte das Gefühl, es schwamm im Salzsee der Seele,
ruhte aus auf dem Grün, das Heilung versprach und sprang danach in die Liebe.
Manchmal schon gab es eine Zeit der Einkehr.
Die Seele rief nach der Stille ganz laut, sie nahm sich die Zeit, um auszuruhen
und sprang danach in die Liebe.
Manchmal schon brauchte es mehr Zeit, die Seele nahm sich zurück,
sie hatte gelernt zu lieben und sprang danach ins Glück.“
              Weitere Leseproben und mehr zum Buch gern unter                http://buchkaleidoskop.reikipraxis-goeritz.de/77.html 

Ursprünglichen Post anzeigen

„Sieben Nächte im Paradies“

Sommer, Sonne, Griechenland ... und die Liebe im Sand auf einer Insel. "... Die Frau drehte sich um und ging los, um am Strand nach anderen Menschen zu suchen, die ja sicher auch auf dieser Insel lebten. Vielleicht gab es auch eine Taverne hier. Das Geld und den Ausweis hatte sie vorsorglich im Brustbeutel um … Weiterlesen „Sieben Nächte im Paradies“

„Aurelia – In himmlischer Mission“

Die Suche nach der Liebe geht weiter ... "... Da sie sich, trotz mühsamer Übungen, immer noch nicht wieder unsichtbar machen konnte, musste sie beim Schießen einen größeren Abstand halten und brauchte auch noch ein Versteck dazu. Und da bot sich der Stall förmlich an. Wenn Alois drin stand, dann konnte er sie nicht sehen … Weiterlesen „Aurelia – In himmlischer Mission“