„Blauer Diamant auf Seelengrund“

Janas Buchkaleidoskop

Wenn die bunten Farben trauern, braucht es mehr als Sonne satt.
Es braucht Liebe und umarmen, Lachen, auch ein ernstes Wort.
Stille braucht es, innehalten, Fehler auch erkennen.
Es braucht Mut und frische Luft.
Manchmal braucht es von allem,
doch am meistens braucht es sich selbst, um wieder bunt zu malen.

Und in den Tiefen des gelben Meeres wohnte lang ein alter Grund.
Der Sonnenstrahlen helle Farbe spielte unterm Wellentanz.
Das Kind vom Sturm in mancher Stunde sich darüber ausgetobt.
In einer schon vergessenen Runde, saßen sie, erzählten davon,
vom Labyrinth aus Fels, aus Stein, keine Blumen wuchsen dort,          Zurückgezogenheit, heilte diesen Schmerzensort.

Ein sanfter Perlengesang erklingt, lieblich reizend, schön.
Die Wellen der blauen Flut bewegen ihn, hinein in eine Welt, die Liebe sehnt.
So Herzens nah der Augenblick, sie sind eins mit dem Gesang.
Sanfte Farbe, weicher Glanz, Hände berühren im Sonnenschein.
Silbermond schaut ihnen…

Ursprünglichen Post anzeigen 50 weitere Wörter

Mein Buch „Westwärts auf Drachenbooten“

In meiner historischen Geschichte "Westwärts auf Drachenbooten" geht es zu den Sachsen und Nordmännern des Jahres 800.  "... Schon bald konnte man einzelne Berge erkennen, die aus der Küstenlinie heraus ragten. Sie vereinigten sich zu einer Gebirgskette, die Himmelhoch da lag. Wie ein gewaltiger Drachen. Schwarz und zackig. Immer weiter nach Norden fuhren sie und … Weiterlesen Mein Buch „Westwärts auf Drachenbooten“

Mein Buch „Das siebente Mädchen“

"... Nun liefen überall Soldaten herum, aber die Meisten von ihnen waren betrunken. So sehr sie sich auch anstrengte, sie wurde einfach hinterher gezogen. Die beiden Soldaten schwankten beim Gehen und sie wollten sie wohl zu einer der Lagerhütte ziehen, die nun, nachdem alles daraus geplündert worden war, leer standen. Der dort gelagerte Wein war … Weiterlesen Mein Buch „Das siebente Mädchen“

„Die verzauberte Wiese“

Janas Buchkaleidoskop

Das Kleid war schon lange nicht mehr schneeweiß und die roséfarbenen Blüten, das es am Rock trug, waren verloren gegangen, auf der Flucht durch den tiefen Wald.
Helenas Gesicht war gezeichnet von Furcht und Hunger. Sie weiß nicht, wie lange sie schon durch diesen Wald lief, aber lang genug, um endlich wieder etwas Essbares zu sich nehmen zu können.
Doch sie fühlte viel zu viele Ängste, um sich auf die Suche nach Beeren zu machen, lieber lief sie weiter, immer weiter. Rosalie dagegen war auf dem Weg geblieben. Irgendwann, als eine Kutsche des Weges kam, erschraken sich beide Frauen so sehr, dass sie sofort in den Wald sprangen. Rosalie versteckte sich hinter einer dicken Eiche, doch Helena rannte wie um ihr Leben und lief immer noch orientierungslos im Wald umher. Ob sie sich je wieder finden würden? Das wussten beide Frauen nicht.
Die ersten Häuser, die zu einem kleinen Dorf…

Ursprünglichen Post anzeigen 100 weitere Wörter

Mein Buch „Heiße Küsse im Advent“ ist jetzt auch als eBook erhältlich

Mein Buch "Heiße Küsse im Advent" ist jetzt auch als eBook erhältlich... "... Sabine erwachte und hatte das Gefühl, das ein Specht in ihrem Kopf wohnen würde und nun verzweifelt versuchte, aus diesem Gefängnis zu entkommen. Wenig später beendete der dröhnende Wecker sein irdisches Leben an der gegenüberliegenden Zimmerwand. Im Bett sitzend, den Kopf in … Weiterlesen Mein Buch „Heiße Küsse im Advent“ ist jetzt auch als eBook erhältlich

„Ein hauch von Lila-Violett“

Janas Buchkaleidoskop

Ist es das Licht des Morgens, das ihn immer wieder weckt?
Stolz zieht er seine Bahn auf blauer Flut.
Wartet und wartet nicht, bis die Wellen am Fels sich brechen.
Sein Gefieder schwarz, sein Gefieder schneeweiß, dann es seines gleichen sucht.
Seine Augen sich in den Wellen des Meeres zeigen, immer wieder, sanfter, als noch zuvor.


Weitere Leseproben und mehr zum Buch gern unter
http://buchkaleidoskop.reikipraxis-goeritz.de/118.html

Ursprünglichen Post anzeigen

„Zweiundzwanzig wegboten“

Janas Buchkaleidoskop

Klappentext:

Manchmal lassen wir uns vielleicht einfach treiben und werden auf diese Art und Weise auf unserer Reise inspiriert, von Eindrücken, welche uns begegnen und bewegen. Zweiundzwanzig gemalt und gestaltete Bilder können die Leser eintauchen lassen in eine bunte Welt, die auch in Worten erzählt.

Leseproben und mehr zum Buch gern unter
http://buchkaleidoskop.reikipraxis-goeritz.de/93.html

Ursprünglichen Post anzeigen