„Goldener Kelch vom Silberlicht“

Janas Buchkaleidoskop

Mein neues Buch „Goldener Kelch vom Silberlicht“

„Rosafarbener Kelch samtweich, trägt ein Geschenk der Nacht.
Der Sternenglanz funkelt noch an gläserner Wand, spiegelt sein Licht zur Seelenmitte zurück.
Genießen die Augenblicke, die beständig fließend scheinen, ein wohl stiller Trank der keinen Namen verlauten lässt.
Doch das Licht der Seelenmitte schenkt Freiheit allem, was verborgen, sodass Heilung geschehen kann.“

*

„Mit wehender Mähne im grünen Kleid reitet er wie der Wind.
Zwischen zwei Flügeln Silberschein, ein Kelch in seiner Hand.
Tropfen gehen nie verloren, sinken sie auch hinab.
Der gelben Sonne Lichterstrahlen holen sie überall ab.
Lasse ihn springen, auch fliegen einmal, sei es auch gegen den Wind.
Engelslichter behüten ihn, sie beten und singen im Reigen ein Lied
„Der Kelch, der Kelch er ist mit Gutem nur gefüllt.“

Mehr zum Buch, auch Leseproben gern unter http://buchkaleidoskop.reikipraxis-goeritz.de/31.html

Ursprünglichen Post anzeigen

„Märchen und GEschichten“

Janas Buchkaleidoskop

Zu diesen Märchen und Geschichten gibt es Leseproben und viel mehr zu entdecken.

In „Mein Buchkaleidoskop – Bücher für Groß und Klein“ http://buchkaleidoskop.reikipraxis-goeritz.de

Ursprünglichen Post anzeigen

„Ein Hauch von Lila-Violett“

Janas Buchkaleidoskop

Kein Gold lässt ihre Seele so lachen, auch keine Rose rot.
Nur der Glaube an eine schöne Seele, die in einem Menschen wohnt.
Kein Silber, rührt so an ihrer Seele, auch kein Gedanke einfach nur so.
Nur ein liebes ehrliches Wort, das der Wahrheit gebot.
Kein selbstgefälliger Wille, hat ihrer Seele ein Lachen geschenkt,
kein Mensch der immer nur wollte, weil er Liebe verdrängt.
Nur ihre Selbstliebe, die Liebe zu einem liebenswerten Menschen,
bei dem sie sich geborgen fühlt, weil auch er sie mit Liebe beschenkt und wahre Freundschaft die vieles versteht, die Licht und Liebe gönnt, lässt ihre Seele erstrahlen in ihren schönsten Farben.

Weitere Leseproben und mehr zum Buch gern unterhttp://buchkaleidoskop.reikipraxis-goeritz.de/118.html

Ursprünglichen Post anzeigen

„Blauer Diamant auf Seelengrund“

Janas Buchkaleidoskop

Blauer Diamant auf Seelengrund

Manchmal wogen Gedanken schwer, Gefühle wogen ab.
Es schlug ein Herz Purzelbaum, ein Wunder wohl geschah.
Manchmal brauchte es viel Neues, doch auch einen Hauch Erinnerung.
Es erwachte schon ein großer Traum, der mutiger war, als der zuvor.
Manchmal schenkte das Leben Wachstum, mehr als man geglaubt.
Etwas sandte Zeichen in der Zurückgezogenheit.
Manchmal mochte keiner den anderen, allein war das Gebot,
suchte im eigenen Gefühl Liebe, das ist der Lohn.
Manchmal fühlten sie den Magnet der Liebe, der sich hielt durch Raum und Zeit.
Glaubten auch so fest daran, doch wurden klüger mit der Zeit.
Manchmal war der Sonne Licht ein warmes Bad am Abend noch und manchmal war das Sternenlicht ein Freund, der vieles gleich so sah.
*
Ein sanfter Perlengesang erklingt, lieblich reizend, schön.
Die Wellen der blauen Flut bewegen ihn, hinein in eine Welt, die Liebe sehnt.
So Herzens nah der Augenblick, sie sind eins mit…

Ursprünglichen Post anzeigen 54 weitere Wörter